NE

WS

We Are Hiring

Wir suchen Mitarbeiter*innen

Nie ohne mein Team! (...)

more informations...

Spendenaufruf auf unseren Veranstaltungen im FZW

Hilfe für die Bevölkerung in der Ukraine

Helft mit ! (...)

more informations...

We Are Hiring

Wir suchen Mitarbeiter*innen

Nie ohne mein Team! (...)

more informations...

Spendenaufruf auf unseren Veranstaltungen im FZW

Hilfe für die Bevölkerung in der Ukraine

Helft mit ! (...)

more informations...

HIGH

LIGHTS

10.06.22 - Beginn: 20:00 Uhr

Nada Surf

Tour: LIVE 2022

Matthew Caws (v, g), Daniel Lorca (b, v), Ira Elliot (Dr) sowie der langjährige Freund und Wegbegleiter Louie Lino (g) setzen auf ihrem aktuellen Album „Never Got Together“ (VÖ: Februar 2020 über City Slang/ Rough Trade) ihre humanistische Vision der Welt fort – durch hippe, eingängige Rocksongs mit scharf gezeichneten, aber emphatischen Texten. Es ist eine Song- nein, Single-Sammlung voll großartiger und komplexer Emotionen, mitreißender Gitarrensoli und gedämpfter Flüsterstimmen. Dazu schreibt André Boße im ‘Musikexpress’: ,,Da ist er wieder, der Sprechgesang, erstmals benutzt bei ‘Popular’, dem Hit (von 1995), der aufgrund seiner unmittelbaren Explosivität in der Songfamilie dieser Band wie ein Einzelkind wirkt. Nada Surf haben sich nie von dem Song distanziert, ihn auch zumeist live gespielt, aber wiederholen wollte Matthew Caws den Trick nicht, denn dann wäre er zur Masche geworden, und davor wollten Nada Surf sich unbedingt schützen. (…) Die neun Stücke von „Never Not Together” klingen zwingender als zuletzt, setzen nicht so sehr auf Cleverness, orientieren sich an dem, was Nada Surf früher so stark gemacht hatte. ‘So Much Love’ ist nicht weit vom alten ‘Always Love’ entfernt, ‘Live, Learn & Forget’ besitzt die reflektierende Herzlichkeit der „Let Go”-Phase (2002). Es gibt aber auch Abenteuer, insbesondere der grandiose Mercury-Rev-Zauber von ‘Looking For You’, bei dem Nada Surf endlich wieder zu den Sternen greifen.”
Nada Surf gibt es seit 1992 – und seitdem fehlt es Matthew Caws und seinen Mannen kein Stück an Kreativität und Einfallsreichtum. Immer wieder neu und doch irgendwie vertraut und immer verlässlich gut. Jede einzelne Veröffentlichung steht sowohl für Qualität als auch für stetiges Wachstum von Matthew Caws als Songwriter. 2018 feierte die New Yorker Band das 15-jährige Bestehen ihres wegweisenden Debütalbums „Let Go“. „Never Got Together“ folgt dem gefeierten achten Studioalbum „You Know Who You Are“ aus 2016 sowie dem Live-Album „Peaceful Ghosts“ (aufgenommen mit dem Babelsberger Filmorchester).
Kurz noch einmal zur Einordnung: Nada Surf sind eine Institution in Sachen US-Indie-Pop. Aber viel besser: Diese Band begeistert nicht nur die Fachpresse, all die Indies da draußen lieben sie – und darauf kommt es an.

more informations...

13.06.22 - Beginn: 20:00 Uhr

Mastodon + Special Guests: De Staat & Bokassa

Mastodon sind mehr als eine Band für Musiker, denn parallel zu ihrer Kreativität haben sie im Verlauf ihrer Karriere auch mit jedem weiteren Studioalbum ihre weltweite Anhängerschar vergrößert. Nicht nur für ihre Fans zählen Mastodon zu den meistrespektierten und einflussreichsten Kreativkräften in der heutigen Metal-Szene. Vor allem live sind sie eine Attraktion, die Rock- und Metal-Anhänger nicht verpassen sollten. Und nach vier Jahren langer Wartezeit kann man sich dabei auf reichlich neues Material freuen: Denn mit „Hushed And Grim“ legen Mastodon ihr erstes Doppelalbum vor! Zuletzt hatten sie 2017 das gefeierte „Emperor Of Sand“ veröffentlicht, das der seit über 20 Jahren aktiven Band nach zuvor vier Nominierungen den ersten Grammy Award bescherte (in der Kategorie „Best Metal Performance“). “Hushed And Grim” entstand im Verlauf des letzten Jahres in ihrer Heimatstadt Atlanta. Produziert von David Bottrill (u.a. Tool, Rush, Muse, Peter Gabriel), klingen Mastodon darauf so ambitioniert und ausladend wie nie – denn die 15 Songs decken alles von Rock und Psychedelic über Punk und Metal bis hin zu Alternative und Prog ab, verschnürt von der einzigartigen Chemie, die zwischen diesen vier eingeschworenen Rock-Virtuosen besteht. Dabei ist die Stimmung zwischenzeitlich alles andere als ausgelassen, wenn sie etwa von ihrem langjährigen Wegbegleiter, Freund und Manager Nick John Abschied nehmen, der im Herbst 2018 an einer Krebserkrankung verstarb. Für Mastodon markiert die Veröffentlichung des neunten Albums einen weiteren Evolutionsschritt: Das Songwriting klingt dieses Mal noch ausgereifter, ihre Absage an klassische Genrezugehörigkeiten noch nachdrücklicher und unmissverständlicher als zuvor. Ihren Trademark-Sound entwickeln sie abermals weiter, indem sie dieses Mal sehr viel mehr Mut zu Melodien zeigen – was “Hushed And Grim” insgesamt zu einem knallharten und hypnotischen Karrieremeilenstein macht.

more informations...

10.06.22

Beginn: 20:00 Uhr

Nada Surf

more informations...

13.06.22

Beginn: 20:00 Uhr

Mastodon + Special Guests: De Staat & Bokassa

more informations...
en_GBEnglish (UK)