Dortmund Dub Club #6

Auch im Mai präsentieren wir euch wieder Akteure die aus der aktuellen Soundsystem Szene den ihr unbedingt auf dem Schirm haben solltet!
Mit dem erst vor kurzem erschienen Album „Dismantle“ im Gepäck beehren uns Danubian Dub aus Österreich!
Moderne Riddims wie extra für die Session zugeschnitten sind Antrieb dieser Reise durch die Soundwelt!
Außerdem mit am Start, Valentix vom Black Plastic! Mit einer Selection die ihr nicht mal im dicken Sortiment seines Plattenladens finden könnt!

Ausverkauft: Wanda

Wanda, die „vielleicht letzte wichtige Rock’n’Roll-Band unserer Generation“ (Zitat Musikexpress), setzt ihren unaufhaltsamen Erfolgskurs fort. Mit ihrem einzigartigen Sound, der eine Mischung aus Rock’n’Roll, Pop und melancholischem Textingenieurstum darstellt, haben sie eine Nische geschaffen, die sie als Ausnahmekünstler in der Musikbranche etabliert.

fiio

Mit verzerrten Gitarren und eingängigen Hooks über Wirr Warr im Herzen oder Kopf bringt der Wiener New Wave Künstler fiio zeitlosen Indie Rock Sound mit Alltags Romantik. Seine Texte kreisen zwischen zu alt und zu jung sein, Quarter Life Crisis und Internetkultur ummantelt von Instrumentals, die mal die 00er und 90er Jahre zitieren oder der restlichen Musikwelt den Mittelfinger zeigen.

PTK

36 Jahre PTK! Für den Kreuzberger Rapper eine besondere Zahl. Geboren und aufgewachsen in Kreuzberg 36, repräsentiert er seinen Bezirk wie kaum ein anderer Künstler. Zur Feier geht es dieses Jahr auf ausgedehnte Jubiläumstour.

Ausverkauft: Emmvee – M wie Comedy

Comedy mit italienischem Charme und ganz viel Herzblut, aber nichts für schwache Nerven! Mariano Vivenzio alias EMMVEE erzählt voller Energie von seinem Leben, seinen Erfahrungen und teilt seinen Blick auf die Welt, der ab und an von Tomatensoße getrübt ist. Der Fitness-Fan beeindruckt in seinem neuen Programm „M wie Comedy“ mit scharfer Beobachtungsgabe, blitzschneller Improvisation und erfrischender Selbstironie.

FZW Indie Night: Plàsi + Bié

Bei der FZW Indie Night präsentieren wir euch regelmäßig jeweils zwei europäische Newcomer-Acts. Diesmal mit Plàsi aus Schweden und Biè aus Portugal.

Knappe – Rendezvous mit Knappe

Nach einem ereignisreichen Konzertjahr mit großer Orchestertour in 2023 spielt Alexander Knappe 2024 ganz nahbar im reduzierten Rahmen zwölf besonders intime Konzerte für seine Fans auf der „Rendezvous mit KNAPPE“ Tour.

Becks

In Deutschland zählt BECKS zu den prominentesten Vertreter:innen der LGBTQIA+ Community der Generation Z, und auf TikTok folgen ihr über 800.000 Menschen. Der Musikexpress hat sie zu Beginn des Jahres in seine „Hotlist 2023“ der aufregendsten Newcomer:innen des Jahres aufgenommen.

FZW Indie Night: Soror

S O R O R ist eine "Dream Rock"-Band, die 2018 in Brüssel durch das Zusammentreffen von Sophie und Alice (Bass und Gesang) entstanden ist.
Die beiden Seelenverwandten komponieren minimalistische und intime Songs, deren Einflüsse zwischen Portishead, Cat Power, PJ Harvey oder auch Radiohead navigieren. Schnell wuchs das Duo zur Band.

Brett #4: Mooon (NL) + The Wow Signal (FR)

Bei der Konzertreihe BRETT möchten wir euch Stoner- , Garage-, & Psychedelic-Bands aus Europa vorstellen. Mit The Wow Signal aus Frankreich und Mooon aus den Niderlanden.

50+2 – Kognitiver Abstiegskampf

In ihren wöchentlichen Fußball-Podcasts beantworten Niklas Levinsohn und Nico Heymer alle Fragen rund um den Fußball. Dabei ist 50+2 der Fußball-Podcast, der sich nicht davor scheut, in die Untiefen der Popkultur, aber auch in die Peinlichkeiten des eigenen Alltags abzubiegen. Hier gibt‘s große Emotionen und detaillierte Analysen von der Bundesliga bis zur Champions League. Dabei gibt’s bei 50+2 nur eine Regel: Ein Fußball-Podcast darf alles sein, außer langweilig.

Ivo Martin

“Wenn du verliebt bist,” so haucht es Ivo Martin im Falsetto auf seiner ersten Single, “braucht’s kein Wort”. Und tatsächlich brauchte es bloß ein paar Akkorde, ein paar Gesangsharmonien, schon flogen dem aufstrebenden Pop-Künstler die Herzen der TikTok-Community zu.

Incirrina + Isla Ola

Incirrina ist ein Dark Electronic/Minimal Synth Duo, das 2017 von George Katsanos und Irini Tiniakou in Athen, Griechenland, gegründet wurde. Nach vielen Clubshows und Auftritten bei Festivals in ganz Europa kommen sie im Oktober 2024 wieder nach Deutschland.

Luna

Im letzten Jahr hat sich die junge Ausnahmekünstlerin vor allem Zeit für ihre Musik und für ihr erstes Album genommen. Das eigene Erwachsenwerden, das Schließen eines Kapitels und Ankommen in einer neuen Stadt, die Komplexität zwischenmenschlicher Beziehungen – all diese Themen hat LUNA in gewohnt sprachlicher und musikalischer Finesse in 25/8 verarbeitet. In einem eigenen Live-Arrangement werden diese Songs (und noch mehr) im Herbst 24 auf 12 Tourstopps in Deutschland zu hören sein.

Takt32

Nach zwei restlos ausverkauften Touren zieht Takt32 2024 erneut durchs Land und bleibt mit seinen Jungs immer noch unter sich. Es wird größer, lauter, mehr Städte und wie immer mit neuer Musik im Gepäck. Die „Wir bleiben unter uns“ – Tour 2024 startet im Oktober und wird ein weiterer Meilenstein in seiner stetig wachsende Karriere.

Il Civetto

Schon immer ging es in der flirrenden Pop-Internationale von Il Civetto um Fernweh, Sehnsucht und das Gefühl, unterwegs zu sein. Die Musik dieser Band imaginiert gleichzeitig den Vibe einer lauen Sommernacht und den Kater danach. Mit ihrem letzten Album »Späti del Sol« hatten sie diesen Möglichkeitsraum bis in die letzten Winkel ausgelotet, mit »Liebe auf Eis« geht die Berliner Band noch einen Schritt weiter.

Maeckes

Maeckes ist einer der prägenden Rapper, Liedermacher und Musikneudenker unserer Zeit, hat im Juze gecyphered, hat eine Band (die Orsons) und eine Band (die Katastrophen) mit der er Festivals, Clubs und Hallen abgerissen hat, seine eigenen Opern inszeniert.

Kafvka

Die Band KAFVKA aus Berlin ist bekannt dafür, keine Angst davor zu haben, ihre Meinung klar und deutlich zu äußern. Während andere noch über die Grenzen des Sagbaren diskutieren, haben sie mit ihrem Song „ALLE HASSEN NAZIS“ im Jahr 2018 einen regelrechten underground-Hit geschaffen, der zu einer Hymne für Veranstaltungen gegen Rechts wurde. Mit ihrem Song „HALLO WELT“ haben sie später die FridaysForFuture-Demonstrationen begleitet und somit ihre Stimme für den Klimaschutz erhoben.